Überwältigend! Der Tag der Brieftaube war ein voller Erfolg, der unbedingt wiederholt werden muss. Über 100 Schläge waren dabei. Danke, dass wir durch Ihre Berichte an diesem tollen Event teilhaben dürfen!

 

RV Bergstraße 

Die Schlaggemeinschaft von Gisela und Hermann Schilling hat zu einem Besuch ihres Taubenschlags eingeladen. Bei Schillings konnten nicht nur die Tauben bestaunt werden, Hermann Schilling hatte auch einen Pavillon errichtet und präsentierte dort Fotos, die die jahrzehntelange Geschichte seines Vereins zeigten. Zu den Besuchern gehörte auch die 12-jährige Lea Filsinger. Sie hatte ihren ersten Kontakt zu Brieftauben zwei Jahre zuvor bei Ferienspielen. Seit dieser Zeit besucht sie immer wieder Hermann Schilling, hilft ihm bei der Pflege der Tauben und ist sicher, selbst einmal Brieftaubenzüchterin werden.

 


 

RV Bocholt

Sogar das Radio hat hier auf den Tag der Brieftaube hingewiesen. Die vierköpfige Familie hatte sehr viel Spaß mit den Züchtern und ihren tollen Tieren.

 


RV Burg

Trotz der ungünstigen Wetterbedingungen kamen 20 Besucher. Darunter auch der Ornithologe und Storchenvater Dr. Christoff Kaatz. Hier gab es auch anregende Diskussionen zum Thema Greifvögel und Funknetz. Ein toller Tag rund um die Brieftauben!

 


RV Coesfeld 

Hier gab es sehr viel zu sehen! Besucher konnten hier nicht nur die Tiere, die Schlaganlage und die Züchter kennenlernen. Die Sportfreunde haben sogar ein kleines Museum gebaut um die ganze Bandreite des Brieftaubenwesens zu zeigen. Über Futter bis hin zu Konstatiersystemen wurde über alles informiert.

 

 

 

 


RV Dinslaken 

Der Tag der Brieftaube war in Hünxe auch Drehtag. Für einen Dokumentarfilm über das Brieftaubenwesen wurden hier Filmaufnahmen gemacht. Besonderes Highlight waren hier die Jungtauben, die so zahm sind, dass sie ihre Züchterin gar nicht mehr loslassen möchten.

 

 


 

RV Emlichheim-Uelsen 

Der Tag der Brieftaube bei Gerrit Wolterink war ein voller Erfolg. Es kamen viele Interessierte, um sich seine Tauben anzuschauen und sich über das Hobby zu informieren.

 

 


 

RV Frankfurt-Taunus 

In dieser Region haben gleich zwei Taubenschläge Ihre Türen geöffnet. Anke und Florian Pitz aus Cratzenbach, einem Ortsteil der Gemeinde Weilrod im Südhessischen Hochtaunuskreis haben an diesem Tag ihre Pforten und ihren Taubenschlag geöffnet. In Cratzenbach wurde schon im Vorfeld kräftig die Werbetrommel gerührt und beim Metzger und Bäcker die Plakate des Verbandes ausgehängt. Außerdem gab es einen sehr schönen Bericht in der Lokalpresse und zwar auf der Titelseite inklusive zweier Fotos. Die Anstrengungen hatten sich gelohnt, denn Anke und Florian konnten unglaubliche 70 Besucher bei sich zu Hause willkommen heißen. Die Freude war groß – auf beiden Seiten! Einer der Besucher bei dem Züchter Jochen Kappes war so begeistert, dass er auch mit unserem schönen Hobby beginnen möchte. Er wusste auch schon, wo eine Parzelle mit Taubenschlag in einem Kleintierzuchtverein frei geworden ist. Und auf die Frage, wie er denn jetzt schnell an Tauben kommen könne, bot ihm Jochen Kappes spontan die 3. Runde Junge seiner Zuchttauben an. 

 

 


RV Geilenkirchen-Birgden 

 

Ludwig Artz hat sich besonders vorgenommen, auch die Jugendan die Brieftauben heranzuführen. 300 Kinder der AWO Kindertagesstätte kamen zum Tag der Brieftaube und waren begeistert von den Tieren, Ihren Jungen und dem Taubenschlag!

 

 

 


RV Georgsmarienhütte

Auch am Rande des Teutoburger Waldes waren Besucher herzlich willkommen, sich über das Brieftaubenwesen zu informieren.

 


RV Karlstadt 

Auch einige junge Brieftaubeninteressierte besuchten in Karlstadt-Stetten den teilnehmenden Brieftaubenschlag. Hier wurde der richtige Umgang mit den Tieren gezeigt und auf Tuchfühlung gegangen.

 


 

RV Lebach

Bei regem Andrang entschied sich die SG Meiser kurzerhand den Tag der Brieftaube auszuweiten und empfing bis 17 Uhr immer wieder Interessierte.

 


 

RV Leinetal 

Trotz widrigen Wetters haben sich zahlreiche Kleinstadtbewohner, Nachbarn über das schönste Hobby der Welt informiert. Antonio Guimarey Lopez ließ am bundesweiten Brieftaubentag die Besucher auch seine Tiere streicheln.

 


 

RV Lüdinghausen 

Bei der SG Hoppe und Sohn gab es Nachwuchs in jeder Hinsicht. Auch die Kleinsten fanden sich faszinierend.

 


 

RV Mainz 

Ein gelungener Tag der Brieftaube in der Einsatzstelle Partenheim der RV Mainz. Es wurde den zahlreichen Besuchern gezeigt, wie man Tauben zu einem Preisflug einsetzt. Sportsfreund Klaus Lenz führte viele große und kleine Besucher durch seine Taubenschläge und erklärte den Interessierten wie ein Brieftaubenjahr aussieht. Die kleinen Besucher durften auf die Taubenküken streicheln.

 

 


RV Nebra

 

Hier wurde der Tag der Brieftaube mit einem Besuch in der örtlichen Kita verbunden. Die Kleinen können die Brieftauben aus der Nähe betrachten und streicheln. Ihr Körperbau wurde erklärt und sie erfuhren viel Wissenswertes und durchaus Neues über die Brieftauben. Am Ende des Besuches ließ Rolf Ecke seine Brieftauben fliegen. Erstaunlich und faszinierend für die gesamte Kita!

 

 

 

 

 

 


RV Neuenhaus-Niedergrafschaft 

Bei der SG Gülink konnten die Berührungsängste schnell abgebaut werden und es waren viele Interessierte vor Ort, um sich zu informieren.

 


 

RV Nordharz Goslar

Trotz der ungünstigen Wetterbedingungen fanden sich um die Mittagszeit fast 30 Eltern, Kinder und auch einfach nur Interessierte ein. Aufmerksam lauschten die älteren Gäste den Ausführungen zur Entwicklung von der Botentaube bis zum heutigen Brieftaubenwesen, vieles war den Gästen so nicht bekannt. Das Interesse war enorm. Ein Besucher möchte seinen nächsten Urlaub mit einem Besuch bei einem OLR verbinden. Weiterhin könnte sogar ein neues Mitglied in Aussicht sein. Ein Syrer hatte bereits erste Kontakte mit Tauben in seinem Heimatland und erkundigte sich intensiv über das Halten und Reisen mit Tauben.

 


 

RV Oldenburg 

Hier herrschte den ganzen Tag eine so tolle Resonanz, dass die Planung für den nächsten Tag der Brieftaube schon in vollem Gang ist.

 

 


 

RV Rastatt 

Die Tauben von Sportfreund Manfred Jordan mit seiner Enkelin waren genauso interessiert, wie die Besucher. Viele konnten die einzigartigen Tiere aus der Nähe kennenlernen.

 

 


 

RV Straubing 

Mitgliedergewinnung par excellence. Ein Ehepaar kam bei Benjamin Korbel vorbei. Der Herr hatte einmal Brieftauben, hat derzeit aber keinen Schlag. Er war sehr begeistert und möchte wiederbeginnen.

 

 


 

RV Südharz Sangerhausen 

Die 1. Klasse der Grundschule Udersleben besuchte den Brieftaubenzüchter Erich Sommer. Die Schüler konnten alles über Zucht, Haltung und Fütterung der Tiere erfahren Die Schüler stellten viele Fragen und haben sich riesig gefreut, die Tauben auch einmal streicheln zu dürfen.

 


 

RV Versmold 

Am Tag der Brieftaube war in Versmold zufällig das Spargelfest. Hier präsentierte sich die RV mit einem Infostand, an dem sogar die Spargelköniginnen interessiert Halt machten. Höhepunkt des Tages war der Taubenauflass.

 

 


 

RV Weimar 

Im Bereich dieser Reisevereinigung haben 5 Sportfreunde in Weimar, Blankenhain, Buttelstedt, Vieselbach und Eckstedt ihre Taubenschläge geöffnet und interessierten Tierfreunden ihre Tauben gezeigt und das Brieftaubenwesen erklärt. Gleichzeitig wurde der Termin genutzt und in Vieselbach bei Sportfreund Jürgen Beier an das Kinderhospitz Tambach-Dietharz eine Spende in Höhe von 500,00 € übergeben. Diesen Betrag haben die Brieftaubenzüchter zu ihrer Siegerehrung im Februar gespendet.

 


 

RV Weserbergland

Auch in Höxter waren die Schlagtüren geöffnet. Die Besucher waren überrascht, was alles hinter dem Hobby steckt und Kinder waren begeistert von den Tieren. Es wurde sogar eine Tauben-Patenschaft an einen Nachbarsjungen vergeben. Aber nicht nur junger Nachwuchs war in Sicht. Es kamen auch Besucher, die mit der Brieftaubenhaltung beginnen möchten und sich noch einige Tipps von einem erfahrenen Züchter geholt haben.

 

 


 

RV Westerwald

Die Mitglieder der RV-Westerwald haben den Tag der Brieftauben diesmal in ihrer neuen Einsatzstelle abgehalten und dabei gleichzeitig ihr neues Transportfahrzeug vorgestellt.

Hier konnten die Besucher hautnah das Innenleben eines Kabis sehen, sowie den Ablauf eines simulierten Taubenauflasses erleben. In der Einsatzstelle wurde das Equipment vorgestellt und anhand einer Taurisanlage die Erfassung der Tauben im Terminal.

Im Aufenthaltsraum der Einsatzstelle stellte die SG Wüst eine Fotostrecke über die Entwicklung der Taube vom Ei bis zur flugfertigen Taube vor. In der Einsatzhalle wurden Brieftauben aller Farbschläge, sowie ein Pärchen noch nicht ganz flügger Jungtauben für die Kinder zum Anfassen, ausgestellt. Die Besucher zeigten sich sehr interessiert und stellten viele Fragen, die ihnen von den anwesenden RV-Mitgliedern beantwortet wurden.

Ein junger Familienvater, der als Jugendlicher schon einmal über einen längeren Zeitraum mit Brieftauben in Kontakt war, zeigte sich sehr interessiert und würde jetzt gerne mit diesem Hobby beginnen.

 

 


 

RV Westpfalz 

Familie Krupp und Müller zeigten Ihre Gartenanlage in Ramstein. Insgesamt waren ca. 40 Personen zu Besuch. Darunter konnten sogar der Landrat des Kreises Kaiserslautern, Herr Ralf Leßmeister, sowie der Bürgermeister der Stadt Ramstein, Herr Ralf Hechler begrüßt werden.

 

 


RV Wiesbaden

Allen Bedingungen zum Trotz war der Tag der Brieftaube hier ein voller Erfolg! Der Tag begann hier mit 10 cm Schneefall. Dennoch herrschte ein reger Besucherstrom. Nachbarn, ehemalige Taubenzüchter, Geflügelzüchter, Vogelzüchter und natürlich auch neugierige RV Mitglieder fanden den Weg zum Taubenschlag und ließen sich faszinieren.

 

 

 

 

 

RV Würzburg 

Da die Würzburger Sportfreunde vor 18 Jahren den Tierpark in Sommerhausen einen Brieftaubenschlag spendiert haben, mit dem Ziel, den über 150.000 Tierparkbesuchern, die das ganze Jahr über mit ihren Kindern den Park als Naherholungsgebiet nutzen, unser Hobby 365 Tage im Jahr näher zu bringen und den Tierpark zu fördern, war klar, dass auch der Tag der Brieftaube hier stattfindet. Als Attraktion wurde schon im Vorfeld als Ehrengast für diesen Tag eine Brieftaube Ihrer Majestät, der Königin Elisabeth II. von England, angekündigt.

Die RV wurde nicht enttäuscht. Das Interesse der Bevölkerung war riesengroß und der Ansturm überwältigend. An unserem Taubenschlag und dem wunderschönen Pavillon des Verbandes, kamen ca. 300 – 350 Besucher und ca. 20 Besuchergruppen à 5 Personen wurden im Zehnminuten Takt durch den Schlag geführt und von Ernst Thiele über die Brieftaube aufgeklärt.

Auch Sportfreund Adolf Gerhard in Stetten hat sich entschlossen, wie auch schon im Vorjahr seinen Brieftaubenschlag für die Öffentlichkeit zu öffnen.

Insgesamt ein voller Erfolg.

 

 


WOW! Die berichte klingen wirklich nach einem tollen Erfolg für das schönste Hobby der Welt! Danke an alle Teilnehmer, Züchter und Besucher für Ihre Mühen und Ihr Interesse! Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Jahr!

 


P.S.: Viele Interessierte möchten vielleicht noch weiter in das Brieftaubenwese eintauchen. Perfekt für unsere Schnuppersaison. Vielleicht ja schon bei der kommenden Jungtierreise?

 


P.P.S.:Sie möchten Ihren Bericht über den Tag der Brieftaube in der Zeitschrift lesen? Dann beachten Sie unbedingt den Einsendeschluss!

Suche

Liveticker Auflässe

 

Alle durchgeführten Auflässe

DBA 2020

Die Deutsche Brieftauben-Ausstellung (DBA) findet im nächsten Jahr vom 04. bis 05. Januar 2020 in Dortmund statt. Planen Sie Ihre Teilnahme mit Hilfe des aktuellen Anmeldeformulars für einen Ausstellungsstand oder für einen Verkaufsstand im Taubendorf.

Alle Formulare und weiteren Informationen gibt es im Downloadbereich.

Sie haben noch offene Fragen? Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.

Die Brieftaube - Nr. 9

Internet Folge 9 Foto

Hier können Sie die gesamte Ausgabe Nr. 9 der Brieftaube downloaden.

 

Download - Ausgabe 9

Events


RUHR.2019

14. September 2019

Katernberger Str. 115, 45327 Essen


 

Alle Termine

 

Impressum / Datenschutzerklärung / Sitemap

 

© Copyright Verband Deutscher Brieftaubeliebhaber e.V.
Designed by www.garhammer-brieftauben.de

Alle Rechte vorbehalten