Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde, das vergangene Wochenende hat uns einmal mehr gezeigt, dass wir unser Hobby nicht unter Laborbedingungen durchführen können, sondern dass die Flüge den Naturgesetzen mit Wind und Wetter ausgesetzt sind – Naturgesetzen, die leider nicht immer wiederkehrenden Gesetzmäßigkeiten folgen und selbst die erfahrensten Meteorologen noch überraschen können. Umso wichtiger ist es, dass gerade wir Brieftaubenzüchter ganz genau hinsehen, so wie es unsere erfahrenen und gut geschulten Flugleiter jede Woche praktizieren.

 

Doch insbesondere auf der Süd-Ost-Route kam es am vergangenen Wochenende zu einem unvorhersehbaren Wetterereignis, das unseren Tauben Probleme bereitete: Im Raum Nürnberg/Würzburg hatte sich am Samstagmorgen schon früh ein großes Regengebiet gebildet. Wetterdienste sprachen am frühen Morgen noch von lokalen Schauern. Doch statt irgendwann abzuziehen oder sich aufzulösen (wie sonst üblich), wurde es immer größer und bewegte sich nicht von der Stelle.

Zurzeit ist davon auszugehen, dass nicht alle Tauben das Regenband durchquert oder umflogen haben und sich noch im Großraum Bayern aufhalten. Auch entlang der fortgesetzten Flugrouten sind weitere Tauben zu erwarten. Deshalb möchten wir an dieser Stelle alle Sportfreundinnen und Sportfreunde darum bitten, ganz sensibel auf Zuflieger zu achten und diese möglichst umgehend dem Besitzer zu melden. Jede einzelne Taube wird sehnsüchtig in ihrem Heimatschlag erwartet! Auch bei Taubenmeldungen von Nicht-Züchtern bitten wir Sie, möglichst umsichtig und zeitnah zu reagieren!

Um einen möglichst reibungslosen Rücktransport der Tiere zu gewährleisten, suchen wir außerdem noch Sportfreundinnen und Sportfreunde in den o.g. Regionen, die aus aktuellem Anlass eine Voliere freimachen und dort für die nächsten Tage und Wochen eine kleine „Sammelstelle“ für Zuflieger einrichten könnten. Gerne stellen der Verband und der Prof. Dr. Kohaus-Förderverein finanzielle Mittel für die Sammelstelle zur Verfügung. Von dort aus können die Tiere dann in gemeinsamen Transporten zu ihren Besitzern zurückgeführt werden. Wenn Sie eine kleine Sammelstelle einrichten können, melden Sie sich bitte in der Verbandsgeschäftsstelle unter 0201-872240.

Jeder von uns kann sehr gut nachvollziehen was es bedeutet, eine oder gleich mehrere Tauben zu verlieren. Deshalb appellieren wir nochmals an alle Sportfreundinnen und Sportfreunde, beim Thema Zuflieger besonders sensibel zu sein.

In den nächsten Tagen soll es laut Wettervorhersage ähnlich heiß und zum Teil gleichzeitig wolkenlos werden. Auch wenn es wahrscheinlich unnötig ist, darauf hinzuweisen: Bitte seien Sie beim (privaten) Training der Jungtiere besonders achtsam!

 

– Ihre Präsidiumsmitglieder –

Suche

Liveticker Auflässe

 

Alle durchgeführten Auflässe

DBA 2019

Die Deutsche Brieftauben-Ausstellung (DBA) findet im nächsten Jahr vom 05. bis 06. Januar 2019 in Dortmund statt. Planen Sie Ihre Teilnahme mit Hilfe des aktuellen Anmeldeformulars für einen Ausstellungsstand oder für einen Verkaufsstand im Taubendorf.

Alle Formulare und weiteren Informationen gibt es im Downloadbereich.

Sie haben noch offene Fragen? Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.

Die Brieftaube - Nr. 9

2018 zeitung 9er download

Hier können Sie die gesamte Ausgabe Nr. 9 der Brieftaube downloaden.

 

Download - Ausgabe 9

Events


 

Brieftaubenflug RUHR.2018
15. September 2018

Zur Dr.-Kohaus-Webseite


 

Alle Termine

 

Impressum / Datenschutzerklärung / Sitemap

 

© Copyright Verband Deutscher Brieftaubeliebhaber e.V.
Designed by www.garhammer-brieftauben.de

Alle Rechte vorbehalten